0

Boot Düsseldorf 2020

Ahoi ihr Leichtmatrosen, Kapitäne, Smutjes, Landratten, Männer, Frauen und Kinder…
Ich bin zurück an Bord in Kiel und möchte euch hier von meinen Erlebnissen auf der „Boot“ in Düsseldorf 2020 berichten.

Am Ende vom Beitrag gibt’s den Link zum neuen Video <3

Im vergangenen Jahr wurde mir kein Presseticket genehmigt, weil ich scheinbar noch viel zu unbekannt war und dementsprechend zu wenig Reichweite hatte. In diesem Jahr war es ganz anders und ich bekam tatsächlich einen Ausweis, um die Messe in ihrem gesamten Umfang genießen und nutzen zu können.

Dann gab es da ja noch eine Besonderheit…

Im vergangenen Herbst sprach ich mit meinem IT-Supporter und Segelfreund Julian, was ich mir so für die größte und bedeutendste Messe im Wassersportbereich wünschen würde. Was ich mir ansehen möchte, lustige Ideen für Videoaufnahmen (wie auf der Messe in Hamburg… Schwimmwesten-live-Test ), wen ich treffen möchte usw.
Julian schlug vor, dass ich ja vielleicht auch selbst einen Vortrag auf einer der Bühnen halten könnte. Die Idee fand ich zunächst absurd und reizend zugleich.
Ich nahm Kontakt zur Messeleitung auf und fragte nach einer solchen Möglichkeit. Ich wurde dann zu Point of Sailing in Kiel verwiesen, die das Programm für die Bühne im Sailing Center organisierten und planten. Nach ein paar Mails und einem Meeting im Hause des Kieler Yachtclubs stand das Thema und die Bühnenzeiten fest.
Ich war total euphorisiert und bereitete dann nach und nach meinen Vortrag vor.

„mein Boot – mein Zuhause… einfach mal machen“

Ich wollte den Menschen auf der Messe ein wenig aus meinem Leben erzählen und über meine Wohnform. Zudem wollte ich motivieren an Träume zu Glauben und sich zu trauen sich auf den Weg zu machen, um die eigenen Ziele zu erreichen.

Beschreibung auf der Homepage

Kim Burmeister,
erfolgreiche deutsche Bloggerin mischt, mit ihrer lockeren und frischen Art, die Wassersportszene auf. Sie erfüllt sich zu ihrem 30. Geburtstag den Traum vom eigenen Boot und macht es ein Jahr später zu ihrem zu Hause. Sie lebt nach dem Prinzip „einfach mal machen“ und „wenn`s nicht gut ist, ändere es“. Sie möchte inspirieren und motivieren an sich zu glauben und die eigenen Träume auch mal wahr werden zu lassen – zumindest ein Stück.

Wow…

Ich bekam sogar noch die Möglichkeit auf einer 2. Bühne mit einem weiteren Thema zu sprechen. Hier ging es darum, wie man durch Hand gegen Koje Erfahrungen sammeln kann und den Einstieg in den Wassersport bekommen kann, wenn man nicht in einer Seglerfamilie groß wird.

Ich war kurz vor den Vorträgen immer echt etwas aufgeregt und musste feststellen, dass meine vorbereiteten Präsentationen kaum funktionierten. Denn ich hatte immer tolle Moderator/innen mit auf der Bühne und wir führten quasi ein kleines Interview. Somit war jeder Vortrag etwas anders und die Folien teilweise nicht nutzbar… Ich nehme hieraus ganz viel für die Zukunft mit und werde derartige Präsentationen zukünftig anders gestalten.

Das Feedback, das mich von verschiedenen Personen erreichte, war durchweg positiv und die Leute fanden mich und meine Art erfrischend und sympathisch. Und das freut mich zutiefst!

Eine tolle Messe!

Ich habe während der gesamten Messezeit so viele Menschen kennengelernt und wieder getroffen. Ich habe sehr viele tolle und interessante Gespräche geführt, Ideen entwickelt und Kontakte geknüpft.
Darauf lag auch tatsächlich mein Fokus. Was sich daraus alles entwickelt, werdet ihr mit der Zeit erfahren. Es bedarf hier und da noch ein paar Meetings und Planungen, bevor ich es veröffentlichen kann.

Mein Fokus lag also diesmal mehr darauf zu Netzwerken, als mit der Kamera mit euch/für euch über die Stände und ausgestellten Boote zu Tigern 😉
Ich hoffe ihr, die nicht selbst auf der Boot sein konnten, habt durch alle anderen Kanäle genug mitbekommen und die Messe von zu Hause aus ausreichend miterlebt.

Hier nur ein kleiner Teil von den Menschen, die ich so getroffen habe…

Schlusswort

Ich finde die Boot Düsseldorf gibt sich sehr viel Mühe den Wassersport in seiner Vielfalt zu präsentieren und hält für jedes Interessengebiet unterschiedliche Angebote bereit. Durch diese tolle Messe werden immer wieder auch Wassersport-Neulinge gewonnen, die sich hier informieren und ihren individuellen Einstieg in die Szene finden können.
Ein großes Lob von mir geht an alle Personen im Veranstaltungsteam, alle AusstellerInnen und den BesucherInnen. Auch an sämtliche Personen, die an irgendeiner Stelle mitgewirkt haben.

Hier geht’s zum Video… Viel Spass!

Ich freue mich nachhaltig sehr eine so wunderbare Messezeit erlebt zu haben und freue mich sehr auf die Boot in Düsseldorf 2021 <3

Lasst die Haare wehen Freunde und klemmt euch nicht!

Eure Kim

Kim

Das ist Kim, eine segelbegeisterte, lebensfrohe und energievolle Frau, die den Schritt zum eigenen Boot wagt. Die gute Irmi scheint ihr als angemessenes Geschenk zum 30. Geburtstag (2018). Was sie so erlebt, repariert, testet, sich ausdenkt und zu berichten hat schreibt sie auf, dreht sie Videos von, hält sie in Bildern fest und spricht sie in ihrem Podcast ein. Manchmal ist sie allein, öfter hat sie ihre Freunde oder interessante Menschen an Bord. Immer ist irgendwas los, es wird nie langweilig!!!Sie hat den großen Traum um die Welt zu segeln... bis dahin sammelt sie Erfahrungen auf der Ostsee oder wo sie hin eingeladen wird. Weitere Wassersportarten werden ausprobiert und finden ggf. einen Platz in ihrem Repertoire. Sie genießt das Leben und nimmt Dich ein Stück mit... Ihre Devise: "Gib`nicht auf, sondern kämpfe für deine Träume und dann SPRING` einfach! Sturm oder Flaute - der Segelblog für Alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.